Baustellen

Als Bundes­ver­band ener­gie­ef­fi­zi­ente Gebäu­de­hülle e.V. beschäf­tigen wir uns mit gesell­schafts- und poli­tisch rele­vanten Themen rund um die Ener­gie­ef­fi­zienz und den CO2-Ausstoß des Gebäu­de­sek­tors sowie dem immensen Poten­zial dieses Sektors in Bezug auf die Errei­chung der Klima­schutz­ziele, den Arbeits­markt und weitere Nach­hal­tig­keits­be­reiche. Hier spielen ener­ge­ti­sche Sanie­rungen bezie­hungs­weise. Moder­ni­sie­rungen, die Betrach­tung des Lebens­zy­klus von Bauma­te­ria­lien und deren sinn­vollen Einsatz sowie die Betrach­tung von euro­pa­weiten poli­ti­schen Vorgaben eine entschei­dende Rolle.

Dynamische Gebäudehülle

Die dyna­mi­sche Gebäu­de­hülle muss sich den Heraus­for­de­rungen Klima­schutz, bezahl­bares Wohnen, Lebens­qua­lität, Urba­nität und Klima­an­pas­sung stellen. Wie das konkret aussehen kann, gehört zu den Frage­stel­lungen, mit denen sich der BuVEG beschäftigt.
Details

Material- und
Technologieoffenheit

Die Baustoffe, aus denen die Gebäu­de­hülle besteht, haben einen großen Einfluss auf die Ener­gie­ef­fi­zienz. Eines unserer Anliegen ist die ganz­heit­liche Bewer­tung der Mate­ria­lien unter Berück­sich­ti­gung der Krite­rien Nach­hal­tig­keit, Instand­hal­tung und Haltbarkeit.
Details

CO2-Bepreisung

Eine CO2-Steuer birgt viele Chancen, aber auch einige Risiken. Damit sie ihre Lenkungs­wirkung im Gebäu­de­sektor nicht verfehlt, müssen Höhe des CO2-Preises und Reinves­ti­tion der Einnahmen gut durch­dacht werden.
Details

Städte unter Stress

Ob Hitze oder Schad­stoffe – die Gebäu­de­hülle leistet einen wich­tigen Beitrag, um Städte lebens­werter und gesünder zu machen.
Details

Green Deal

Der Grüne Deal sieht als gemein­sames euro­päi­sches Ziel die dras­ti­sche Redu­zie­rung der CO2-Emis­sionen vor. Dabei spielt die Renovierungs­welle eine über­ge­ord­nete Rolle, denn ein Drittel des Ausstoßes entfällt auf den Gebäudesektor.
Details

Arbeitsmarkt

Die Gebäu­de­hülle ist ein Jobmotor. Doch es gibt Luft nach oben: Dem Fach­kräf­te­mangel kann entge­gen­ge­treten werden, wenn poli­ti­sche Weichen jetzt richtig gestellt werden.
Details